Farbspiel am Mittag – Wai O Tapu II

A-0112-fumarole-artists-palette-wai-o-tapu

Hissing and smoking fumaroles in the Artist’s Palette – Wai-O-Tapu Thermal Wonderland

Ihre schillernden Farben leuchteten in Tönen von rot, orange, gelb, grün, blau über grau und weiß. So intensiv, dass ich geblendet meine Augen zu schmalen Schlitzen schloss. Wie kleine weiße Geister schwebte der aufsteigende Dampf der Fumarolen über die Fläche, in der verstreut kleine bunte Seen lagen. Noch nie habe ich vorher etwas so derart Schönes gesehen; Die Artist’s Palette, die Palette des Künstlers im Wai-O-Tapu Thermal Wonderland.

The Artist’s Palette in the Wai-O-Tapu Thermal Wonderland adjoins the Champagne Pool and colours in every tint and hue. I have never seen such a beautiful thing before! Iron oxide connections provide for the red, orange and brown tones. The garish Yellow originates from sulphur and in connection with arsenic it becomes poison-green. Mauve tones indicate the occurence of iodine. The whole rich colouring is only visible if one stands on the view balcony in some metres of height above the surface. Wai O Tapu is a colourful volcanic area in New Zeeland near Taupo with many geologic attractions.

A-0107-wai-o-tapu-artist-palette

View from the balcony

Gespeist wird die Artist’s Palette vom mineralübersättigten Wasser des angrenzenden Champagne Pools (oben rechts im Bild), das über seine Uferränder in die Fläche schwappt. Eisenoxidverbindungen sorgen für die roten, orangen und braunen Töne. Das grelle Gelb entsteht durch Schwefel und in Verbindung mit Arsen wird es giftgrün. Lila Farbtöne zeigen das Vorkommen von Jod an. Die ganze Farbenpracht ist erst sichtbar, wenn man auf dem Aussichtsbalkon in einigen Metern Höhe über der Fläche steht.

This slideshow requires JavaScript.

Vormittags und lange über die Mittagszeit war ich vor Ort, um die verschiedenen Lichtsituationen einzufangen. Viele der schönsten Aufnahmen gelangen, als die Sonne hoch im Zenit stand. Ein Grund mehr, sich nicht auf die bei den FotografInnen beliebten Früh- und Morgenstunden zu beschränken. Allerdings gehört ein wenig Ausprobieren mit unterschiedlichen Belichtungsreihen dazu und natürlich das RAW-Format, um den höheren Dynamikumfang nutzen zu können.

A-0106-wai-o-tapu-champagne-pool-sinter-terrace

Walk through the Artist’s Palette

Vom Aussichtsbalkon führt ein Holzweg durch die Artist’s Palette vorbei zum Champagne Pool. Unterwegs veränderte sich das Bild stetig. Der blaue Himmel und die weißen Wolken schienen in der feuchtnassen Ebene zu versinken.

Die Artist’s Palette ist bei Watvögeln und Möwen beliebt. In dem noch 15 Grad warmen Wasser suchen sie nach Nahrung und an trockenen Stellen brüten sie sogar.

Linksseitig beginnen die Primrose Terrace, die größten Sinterterrassen in Neuseeland. Sie sind bedeckt mit den weißen Ablagerungen des Siliziumdioxids, einem Kondensat der Kieselsäure.

This slideshow requires JavaScript.

Am frühen Nachmittag löste ich mich endgültig von dem spektakulären Farbenspiel. Unbedingt wollte ich noch die Stationen des Thermalgebietes besuchen, die ich in der Frühe links liegen gelassen hatte. Ihre schönen Namen aus der Unterwelt lockten: Inferno Crater, Devil’s Ink Pots, Devil’s Cave, Thunder Crater und Devil’s Bath. Ich wurde nicht enttäuscht…

Neuseeland in progress

Advertisements

6 thoughts on “Farbspiel am Mittag – Wai O Tapu II

Leave a Reply!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: