Da, wo nichts los ist

Bungalowanlage Costa Real in Dämmerung

“Genau richtig!”, dachte ich mir betätigend, als ich den Kommentar vernahm. “Wie, was wollt ihr denn da? Da ist doch nichts los!” Wenn ich mich schon dazu durchringe, auf einen (sorry, Fans der Insel!) Sandhaufen mit zugegebenermaßen attraktiven Stränden zu fahren, dann bitte so individuell wie möglich. Die Vorstellung, wegen des kräftigen Windes am Strand nicht sonnenbaden zu können, behagte mir genauso wenig wie der Gedanke in einer Bettenburg am Pool neben um 6.00 Uhr morgens mit Badehandtüchern beschlagnahmten Liegestühlen zu verweilen.

Die Entscheidung fiel kurzfristig. 10 Tage Urlaub, für La Palma ohne Direktflug von Hannover viel zu kurz. “Lass uns doch…”, drängte mein Mann. “O.K., aber unter einer Bedingung: Die Unterkunft und der Ort müssen stimmen!” Der Satz bedeutete für mich als überzeugte Individualreisende v.a. viel Ruhe in schöner Landschaft mit Selbstversorgung und mit Nachbarn so weit weg wie möglich. Die Entscheidung fiel nach kurzen und intensiven Recherchen im Netz auf “Da wo nichts los ist” im Westen der Insel. Den letzten Bungalow der Anlage ergattert, eigentlich für vier Personen gedacht, egal. Der ungeschlagene Neujahresflugpreis holte das Geld wieder rein.

Bei Ankunft habe ich mich in den Ort “Nichts los” sofort verliebt. Schöne Erinnerungen an die kargen Landschaften der griechischen Kykladen mischten sich mit dem frisch erwachten Campingfeeling, das ich mit der französischen Atlantikküste bei Cap Ferret verbinde. In kurzer Zeit sind auf Fuerteventura über 1.000 Bilder entstanden. Der Großteil zeigt die für mich überaus faszinierende Küstenlandschaft des unter Schutz stehenden Istmo de la Pared nahe unseres Bungalows. Und tagsüber war am Strand des gleichnamigen Wellenreiterhotspots La Pared durchaus was los. Am Strand genoss ich den Mut der mehr oder wenigen jungen Surfer, die sich unentwegt den eher großen denn artigen Wellen stellten.

Genug geschrieben, die schönsten der Bilder sind ausgewählt und nun endlich eingestellt. Und eines hat sich wieder mal für mich gezeigt: Vorurteile sind dazu da, sie ab und zu aus den Schubladen zu holen, womöglich verpasst man sonst vielleicht das Beste.

MEHR … ZUR BILDERGALERIE FUERTEVENTURA

Advertisements

2 thoughts on “Da, wo nichts los ist

Leave a Reply!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: